Archiv des Autors: Nancy Vrede

Vorstellung | Mitmachzirkus „Klatschmohn“ – Zentrum für Zirkus und bewegtes Lernen Halle e.V.

Seit 2019 ist der Mitmachzirkus Klatschmohn auf dem Huygensplatz ein fester Bestandteil im Rahmenprogramm der Nacht der Kunst und begeistert kleine wie große Besucher*innen.

Gegründet wurde der Zirkus 2004 als sich der kleine Wanderzirkus Kala Shejtan zur Ruhe setzte und einige der Artist*innen beschlossen, ihre Künste an Kinder und Jugendliche zu vermitteln. Der Traum war eine neue Generation von Zirkus-Geschichten-Erzählern herauszubilden.

Inzwischen ist der Zirkus Klatschmohn die tragende Säule des Zentrums für Zirkus und bewegtes Lernen e.V. (ZZB) und seitdem feste Größe in der Kulturlandschaft von Halle (Saale). Hier beschäftigen sich und lehren Zirkuspädagogen mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.

Zur Nacht der Kunst bietet sich auch in diesem Jahr die tolle Möglichkeit Artistik mitzuerleben und sich selbst unter Anleitung an den verschiedenen Geräten und Zirkusutensilien auszuprobieren. Dazu zeigen junge Akrobat*innen des BC Eintracht Leipzig 02 e.V. und des Artistik Schulprojektes ihr Können.

Kommt vorbei, macht mit, probiert Euch aus – vielleicht ist das ja der Beginn einer neuen Leidenschaft zur Artistik.

http://www.zzb-halle.de

Standortvorstellung NDK 2022 | Kunsttanker

Heute möchten wir einen unserer interessanten Großstandorte zur 13. Nacht der Kunst vorstellen – den Kunsttanker. Ein ehemaliges Autohaus, dass sich im Verlauf der Zeit zum kreativen Atelierhaus verwandelt hat.

Hier können Sie zahlreiche Künstler*innen besuchen, die ihre Ateliertüren öffnen, um ihre Arbeiten zu präsentieren. Neben den vielen offenen Galerieräumen erwartet Sie wieder ein abwechslungsreiches Programm mit musikalischer Untermalung, Bauchtanz und einer Feuershow. Mit dem beliebten Street Food Angebot ist zudem auch für Ihr leibliches Wohl gesorgt – in der Lindenthaler Str. 61-65 direkt am Bahnhof Coppiplatz.

Prolog zur Nacht der Kunst

Es ist zu einer schönen Tradition geworden – die 13. Nacht der Kunst beginnt mit einem Prolog. Dazu wird es dieses Jahr gemeinsam mit der Musenhof am Rosental gGmbH ein Pleinair im Gohliser Schlösschen geben.

14 Malerinnen und Maler werden vom 29.08. – 01.09.2022 im Park des Schlosses künstlerisch arbeiten. Sicherlich werden sie sich dabei vom einzigartigen Ambiente und der Atmosphäre dieses reizvollen Ortes inspirieren lassen. Eine Auswahl der im Pleinair entstandenen Arbeiten wird zur Nacht der Kunst und noch eine Woche danach in der Gartenarkade des Schlösschens zu sehen sein.

Das Pleinair ist öffentlich und bietet eine gute Gelegenheit den Künstler*innen „über die Schulter“ zu schauen und zu erleben, wie ganz unterschiedliche Kunstwerke entstehen.

NDK 2022 – Matching von Künstler*innen und Standorten

Die Anmeldephase für alle Teilnehmenden ist erfolgreich abgeschlossen, sodass sich nun die diesjährige Nacht der Kunst weiter formen darf. Jetzt ist es also an der Zeit Künstler*innen und Standorte zusammenzubringen und die heiße Phase weiterer Vorbereitungen einzuleiten.

Dank der zahlreichen Zuarbeiten der Teilnehmenden beginnt ebenso das Programmheft zur NDK 2022 zu erblühen. Das Orga-Team läuft im Hintergrund auf sommerlichen Hochtouren und arbeitet mit großer Vorfreude auf unseren gemeinsamen Abend am 03.09.2022 hin.