Erster Infoabend im Werkcafé Leipzig

Am 10. April 2018 lud das neue Orga-Team zum ersten Infoabend ins Werkcafé Leipzig. Die Resonanz war groß, das Café gut gefüllt und es lag eine Menge Energie und Tatkraft in der Luft.

Nach der Vorstellung des neuen Teams gab es ausführliche Informationen rund um die Themen Neues 2018, Rahmenprogramm und natürlich die Anmelde-Prozedur.

Wir freuen uns sehr über das Interesse und sagen »Danke« für einen tollen Abend, an dem nicht nur fleißig Fragen gestellt, sondern auch Kontakte geknüpft wurden. Für jene, die diesen Termin nicht einrichten konnten, haben wir noch einen zweiten Infoabend geplant:

Nächster und letzter Infoabend:
17. Mai 2018, 18:30 Uhr
im Werkcafé, Eisenacher Straße 72

Künstler und Künstlerinnen sowie Standorte sind weiterhin aufgerufen, sich zur Teilnahme an der NdK anzumelden − bestenfalls zusammen. Die Anmeldung ist bis 31. Mai 2018 möglich.

Zur Anmeldung 2018

Standortbetreiber, die sich noch nicht mit einem/mehreren Künstler/n zusammengetan haben, können sich alternativ auch über dieses Formular anmelden. Einfach die PDF ausfüllen und an anmelden@ndk-leipzig.de schicken.

 

Einladung zu den Infoabenden

Seit dem 15.03.2018 ist die Anmeldung zur Teilnahme an der diesjährigen NdK möglich und es erreichen uns immer wieder Fragen. Deshalb laden wir Euch herzlich zu den nun schon traditionellen Infoabenden ein, bei denen sich Euch das neue Orga-Team 2018 persönlich vorstellt und für alle Fragen zur Verfügung steht.

Die Infoabende finden statt
am 10. April 2018  und  17.Mai 2018  jeweils um 18.30 Uhr
im Werkcafé Leipzig, Eisenacher Str. 72, 04155 Leipzig

Gern sollen diese Abende auch genutzt werden, um Kontakte zu knüpfen oder seinen Standort / Künstler*in zu finden. Deshalb bitten wir Euch um rege Teilnahme.

Eine Anmeldung zu den Infoabenden ist möglich unter:
anmelden@ndk-leipzig.de

Wir freuen uns auf unser erstes Treffen mit Euch!

 

Nacht der Kunst 2018

Nacht der Kunst in der Georg-Schumann-Straße

9. Nacht der Kunst an der Georg-Schumann-Straße in Leipzig
01. September 2018

Auch 2018 freuen wir uns auf die NdK an der Georg-Schumann-Straße!
Nachdem im vergangenen Jahr ca. 140 Künstler an ca. 60 Standorten mit um die 7.000 Gästen die NdK zu einem unvergesslichen Erlebnis gestaltet haben, laden wir Sie ein, auch in diesem Jahr Teil dieses Kunstfestivals zu sein.

Das Bild der Georg-Schumann-Straße hat sich in den letzten Jahren gewandelt. Dort, wo noch gestern viel Leerstand die Straße dominierte, herrscht heute reges Leben in Geschäften, sind Gewerbetreibende und Vereine aktiv.
Und so verändert sich auch jedes Jahr das Antlitz unseres Kunstfestivals. Dort, wo Kunst im Leerstand im Mittelpunkt der NdK stand, gestalten heute Gewerbetreibende, Anwohner, Vereine und Kulturinteressierte das Festival mit »Ihren Künstlern« in Räumlichkeiten, die für eine Nacht zum Puls Leipzigs werden! Für eine Nacht treten bekannte und verborgene Schätze der GSS ans Licht! Kunstschätze, aber auch Geschäfte, die verborgenen Perlen gleichen! So wird auch die NdK 2018 anders, das sei bereits verraten:
Die 9. Nacht der Kunst wird bunter und ja, auch musikalischer.

Ab dem 15. März bis zum 31. Mai können Sie sich anmelden.
Per E-Mail erreichen Sie uns unter:  anmelden@ndk-leipzig.de

 

Dokumentation der Nacht der Kunst 2017

Jedes Jahr auf’s Neue ist die Nacht der Kunst immer wieder ein Experiment – das gelingt – und zwar auf ganz unterschiedliche Art und Weise. Zwischen dem Chausseehaus und dem Rathaus in Wahren. Und sie hat jedes Jahr ein anderes Gesicht. Zum einen hat sich das erste Mal eine Schule als Standort beteiligt – das sanierte Heisenberg-Gymnasium neben dem Anker. Zudem verwandelte sich der Möckernsche Markt in eine Ausstellungsfläche, gestaltet mit Fotos von Bürger*innen aus Möckern. Und für die in diesem Jahr stattgefundene Auktion konnte das ehemalige Klubheim „Samuel Heinicke“ am Huygensplatz vom Eigentümer gewonnen werden.

Am Ende waren es wieder ca. 7.000 Besucher*innen, die sich dieses spannende Kunstfestival nicht entgehen lassen wollten und bei Kunst, Live-Musik, guten Gesprächen und Aktionen die Nacht zum Tag gemacht haben. Es gab viele Rückmeldungen und Gespräche mit interessierten Besucher*innen und es wurden bereits Pläne und neue Ideen für weitere Ausstellungen, Kooperationen und Raumnutzungen ausgetauscht für die kommende Nacht der Kunst – sie ist also nicht mehr wegzudenken aus der Georg-Schumann-Straße!

Ein großes Dankeschön richten wir an alle, die die Nacht der Kunst zu einem so ereignisreichen Abend gemacht haben: zum Beispiel Heike Will, die amtierende Amtsleiterin des Amtes für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung, die die Nacht der Kunst eröffnet hat und dieses Kunstfestival hoffentlich weiter wohlwollend begleiten wird. Sowie ein herzliches Dankeschön an Falko Langer vom Förderverein der Georg-Schumann-Straße und der musikalischen Begleitung der Eröffnung, der Klavierschule Olbrich und dem Gastronomen und Musiker Jian Guo Lu.

Allen Beteiligten, die Räume, Hinterhöfe, Plätze, Ideen, Rat und Tat eingebracht haben, die Besucher*innen, die die Nacht der Kunst gesehen haben, die Förderer und Sponsoren: Stadt Leipzig, Kulturamt und Amt für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung/Verfügungsfonds, LEIPZIGSTIFTUNG und Unternehmen aus der Georg-Schumann-Straße, danken wir herzlich.

Während wir mit dieser Dokumentation nochmal einen Blick zurück auf einen wunderbaren Abend Anfang September werfen, sind die Planungen für die nächste Nacht der Kunst am 1. September 2018 bereits in vollem Gange.

Die Dokumentation zur wunderbaren Nacht der Kunst 2017 ist erschienen und hier abrufbar.