Lust auf Zuckerschock?

… und noch dazu in Regenbogenfarben oder passend zur Handtasche oder der neuen Haarfarbe… zur Nacht der Kunst am 3. September 2022 ist es möglich – ab 16.00 Uhr auf dem Huygensplatz.

Künstlerin Bärbel Beran

Heute stellen wir eine sehr aktive Künstlerin vor – Bärbel Beran. Ihre Arbeiten werden zur Nacht der Kunst an mehreren Standorten zu sehen sein: an der Friedenskirche im Rahmen der Ausstellung vom diesjährigen Holzbildhauerpleinair, im Garten des Schillerhauses und im Kunsttanker, wo sie ihr Atelier hat und wo auch ihre beeindruckenden Holzskulpturen entstehen.

Bärbel Beran, ausgebildete Kunstpädagogin und langjährige Grafikdesignerin, ist Galeristin und hat sich inzwischen ganz der Holzbildhauerei verschrieben. Es ist erstaunlich, was diese zierliche Frau mit der Kettensäge aus einem riesigen Baumstamm für wundervolle Kunstwerke erschafft. Die glatten Oberflächen und harmonischen Formen zeigen die Schönheit des Holzes und laden förmlich zum Berühren ein.

Bärbel Beran über ihre Arbeiten: „Das Ziel beim Bildhauen ist immer die Suche nach der Form, egal welches Material man verwendet und egal welche Botschaft man umsetzen möchte. Charakteristisch für die meist figürlichen Skulpturen sind die spannungsvollen Proportionsverschiebungen und geschlossenen Fließbewegungen. Auf das Wesentliche reduziert sind die zum Teil durch abbrennen geschwärzten Holzskulpturen aus einheimischen Hölzern wie Eiche, Kirsche, Robinie und entsprechen mit ihrer minimalistischen Formensprache einer modernen Kunstauffassung“.

Finale Phase | NDK 2022

Die Vorbereitungen für die 13. Nacht der Kunst laufen auf Hochtouren. Das Artist Location Matching ist fast abgeschlossen – das Rahmenprogramm ist komplett.

Neben den altbewährten Locations gibt es in diesem Jahr neue Locations – die Nacht der Kunst wird immer mehr zum Kunst- und Kulturfestival im Leipziger Norden.

Neu sind die Pittler-Werke mit Halle H, die Auengalerie im Marstall Lützschena – wo die Künstlergruppe Lützschena ihre 14. Ausstellung zur Nacht der Kunst eröffnet – sowie das Dominikanerkloster Sankt Albert.

Entlang der Georg-Schumann-Straße und den angrenzenden Bereichen gibt es für Besucher*innen viel Interessantes zu sehen. Neben Kunst aller Art kann man sich im Mitmachzirkus am Hyugensplatz in Akrobatik versuchen, an den verschiedenen Locations Musik hören oder sich von einer Feuershow inspirieren lassen. Und wundern Sie sich nicht, wenn Sie von einer Rikscha überholt werden, einem Stelzenläufer oder dem Urvogel Esra begegnen.

Folgen Sie uns auch auf unserer Instagram-Seite für regelmäßige Posts und tägliche Story-Updates @ndkleipzig

Was passiert rund um das Glashaus am Viadukt?

Das Bürogebäude am Viadukt – genannt „Glashaus“ bietet seit vielen Jahren zahlreichen Künstlern Ausstellungsflächen – Danke an die Fa. Phonenatik! In diesem Jahr ist das „Glashaus“ wieder Standort der Leipzig International School mit Ausstellungen und einem anspruchsvollem Musikprogramm. Im vorderen Treppenhaus findet man wieder „alte Bekannte“ wie Marion Bellebna, Kai Meier, Künstlergruppe 4 Wege und viele andere. Zudem ist es Standort des Bürgervereins Möckern – Wahren.

Um 21.30 Uhr wird es wieder ein Konzert von Mientras Tanto geben – das sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

Unmittelbar am Glashaus findet man Thommys Eismanufaktur mit einer interessanten Ausstellung von zwei Künstlerinnen – und das Eis von Thommy ist der Hammer – unbedingt probieren!

Gegenüber erwartet die Besucher in der Klavierschule Olbrich neben einer schönen Ausstellung ein buntes Programm mit Livemusik von T.Voices e.V., Emilia Bieling (Gesang) und Konzerte der Klavierschüler. Vielen Dank an Janet Olbrich, die auch traditionell gemeinsam mit jian Guo Lu die Nacht der Kunst 2022 eröffnen wird.

Etwas weiter Richtung Wahren findet man die bewährten Standorte Pielberg, Lebens L.U.S.T und das Hörzentrum Gromke. Überall gibt es vielfältige Ausstellungen und interessante Aktionen und vor allem die beliebten Stempel zur Kinderrallye – also Kinder – Tierbilder suchen!

Programmheft 2022

In 2 Wochen ist es soweit – die Vorbereitungen zur 13. Nacht der Kunst am 3. September 2022 sind nahezu abgeschlossen. Das Programm steht. Die Künstler*innen haben ihre Standorte und bereiten die Ausstellungen vor. Das Programmheft liegt in gedruckter Form vor und ist stadtweit verteilt. Wer noch keins erhaschen konnte, kann sich am 23.08.2022 oder 25.08.2022 jeweils von 17.00 – 19.00 Uhr eins im Kunsttanker (ehemaliges Autohaus) Lindenthaler Straße 63 – 65 abholen oder von unserer Website herunterladen (zur PDF).

Viel Spaß beim Durchstöbern und Zusammenstellen der Besichtigungsrunde wünscht das Organisationsteam der Nacht der Kunst.